Aus der Schaum  NEUES vom: 22.07.2015   

Wäre Milchschaum eine Religion, wäre der von Agip in Böblingen die Offenbarung. Es ist Samstag, und der Pächter trägt heute nicht Agip-Shirt, sondern private Klamotte. Signalfarbe, sonnengelb. Knapp neben dem Schlüsselbein das Label: Thor Steinar, Neonazi-Marke. Meine Augen im Zoom auf den Schriftzug, drum herum Stille, wie im Film, wenn in der Nahen die Finger des endlich, endlich tot geglaubten Bösewichts doch noch zucken. Und ich denke: „Scheiße. Nie mehr Milchschaum.“ (Kontext Wochenzeitung, Ausgabe 225/2015)

Wie Lemmer lernte, die Welt zu beherrschen An einem Samstag im Februar sitzt Till auf einem Baum im Esslinger Wald, ein paar Kilometer von Stuttgart entfernt, und hat die Welt bezwungen, die ihm lange viel zu groß war. Er zieht ein winziges Buch aus einer Plastikdose, die mit blauem Schraubverschluss an einem Zweig hängt, und trägt seinen Nickname und das Datum ein: Lemmer, 23. 2. 2014. „Prima“, sagt er bescheiden. Dann grinst er, macht ein Foto von sich zwischen Ästen und Blättern und klettert den Baum hinunter. Für diesen Eintrag ist er einmal um die Welt geflogen. Er ist der jüngste Sieg von einem, der kleine Schätze sucht, um sich selbst zu finden. [read more]
Lifta und Propaganda Der rechtspopulistische Kopp Verlag wirbt seit vielen Jahren in Fernsehmagazinen – den auflagenstärksten Wochenbeilagen Deutschlands. Auch in den Stuttgarter Zeitungen. Und keiner hat ein Problem damit. [read more]
King of BaWü Winfried Kretschmann kann Fliesen legen, Trockenbauwände einziehen, Terrassen bauen, Gärten anlegen, Briefkästen basteln. „Alles außer Schweißen“, sagte er mal in einem Interview. Kretschmann ist universal begabt. Er kann sogar Ministerpräsident für alle sein. Dafür lieben ihn drei Viertel der Baden-Württemberger. [read more]