Nominiert  NEUES vom: 13.11.2017   

Das Interview „Es gab in Deutschland keine Vorbilder, die so aussahen wie ich“ von Holger Fröhlich ist nominiert für den Reporterpreis 2017.

Konzentration! Der Dichter, der Tätowierer, der Blogger und ihre Struktur für Ruhe und Arbeit – Holger Fröhlich hat für »brand eins« drei Feischaffende auf dem „Wege in die Versenkung“ porträtiert. [read more]
Kassenkampf In Deutschlands ältester Kommune im hessischen Niederkaufungen teilen sich 84 Menschen ein Girokonto. Holger Fröhlich hat für brand eins einen Blick auf die ökonomische Realität hinter der Utopie geworfen. [read more]
Der Seilbahnkönig Manche Menschen halten gegen alle Widerstände an ihren Ideen fest. Bruno Rixen ist so einer. Man könnte ihn für verrückt halten, wenn er nicht so erfolgreich wäre. Holger Fröhlich hat den Erfinder der Wasserski-Seilbahn für brand eins besucht. [read more]
„Die Liebe ist nicht totzukriegen“ Der Sexualforscher Kurt Starke im Interview mit Holger Fröhlich. Ein Gespräch über die Angst vor dem nackten Körper, die Revolution in deutschen Betten und Jugendliche, die selbst am besten wissen, was gut für sie ist. Erschienen in brand eins. [read more]
Lebensversicherer Die Aktivisten der Peace Brigades International setzen ihr eigenes Leben ein, um andere zu retten. Porträt einer ebenso bescheidenen wie effektiven Organisation. Holger Fröhlich, brand eins. [read more]
An die Flex Als Benyamin Ahmadi aus dem Iran flieht, ist er 17 Jahre alt. Dass er nach sieben Monaten wohlbehalten in Deutschland ankommt, grenzt an ein Wunder. Dass er heute – fünf Jahre später – einen Ausbildungsbetrieb gefunden hat, ebenso. Holger Fröhlich, brand eins. [read more]
Auf der Suche nach der schwäbischen Hausfrau Sie gilt als sechste Wirtschaftsweise – doch was können wir von ihr lernen? Eine Reise ins Herz der Sparsamkeit. Von Holger Fröhlich für brand eins. [read more]
Neben der Spur Wie bringt man eine gute Idee auf die Straße? Mit Überzeugung. Porträt eines Unternehmers, der für eine ganze Branche kämpft und dabei fast verrückt wurde. Durch die Windungen der EU-Regulationen kämpfte sich Holger Fröhlich für brand eins. [read more]
Die Mensch-Maschine Enno Park hat durch ein Implantat sein Gehör wiederbekommen. Jetzt will er mehr. Das Interview mit einem Cyborg führte Holger Fröhlich für brand eins. [read more]
Ein guter Deal Der Drogenhandel im Darknet mischt eine altgediente Branche auf – und macht dabei ein schmutziges erheblich Geschäft sauberer. Wie, erklärt Holger Fröhlich in brand eins. [read more]
Schöner Mist Sarah Steiner hat Würmer. Rund 2000 Stück, und sie leben in ihrer Küche. Sie will das so. Ihr Schweizer Start-up hat sich zur Aufgabe gemacht, den Komposthaufen in die Wohnung zu holen. Damit der Müll nicht stinkt, setzen die Erfinder auf eine originelle Lösung. Holger Fröhlich hat das Unternehmen für brand eins besucht. [read more]
„Es gab in Deutschland keine Vorbilder, die so aussahen wie ich“ Xatar ist Gangster-Rapper. Seine Geschichten hat er sich nicht ausgedacht, sondern erlebt. Ein Gespräch über den Knast, die Straße und den Wert von Bildung. Holger Fröhlich hat den Baba für brand eins interviewt. [read more]